Schwein als ultimatives Kreislauftier

Featured image
Jasmijn van Wakeren
Jasmijn van Wakeren
Product Manager Pigs
Pig farms
24 October 2022
Body

Schwein als ultimatives Kreislauftier

Das Schwein ist ein Tier, das perfekt in die angestrebte Kreislauflandwirtschaft passt. Seit Generationen frisst es unsere Nebenprodukte, die bei Produktionsprozessen in der Lebensmittelindustrie anfallen. Die niederländischen Schweinezuchtbetriebe sind weltweit führend bei der nachhaltigen Haltung dieses Kreislauftiers, während die Schweinepopulation in den Niederlanden weiter zurückgeht.

Das Futter der niederländischen Schweine besteht im Durchschnitt zu 45 % aus Nebenprodukten der Lebensmittelindustrie. Sie produziert Konsumgüter wie Bier und Chips, wobei unvermeidbare, auch als Nebenprodukte bekannte Restströme anfallen, wie etwa Kartoffeldampfschalen, Weizenstärke und Biertreber. Die nicht mehr für den menschlichen Verzehr geeigneten Lebensmittel können häufig noch als Tierfutter verwendet werden, insbesondere in der Schweine- und Rinderhaltung. Die Nutztiere, überwiegend Schweine, tragen so zur Eindämmung von Lebensmittelabfällen bei und wandeln diese Nebenprodukte unter anderem in hochwertige tierische Proteine oder Fleisch um.

Unsere Nebenprodukte für das Schwein

Unsere Nebenprodukte für Ihr Schwein von Looop haben einen guten Geschmack, sind von höchster Qualität und haben das beste Preis-Leistungs-Verhältnis. Der hohe Nährwert der Nebenprodukte liefert gesündere Schweine und durch das wettbewerbsfähige Preis-Leistungs-Verhältnis einen niedrigeren Selbstkostenpreis pro Kilogramm Fleisch. Wir von Looop wissen genau, welche Nebenprodukte für Ihre Schweine am besten geeignet sind, damit Sie immer den höchstmöglichen Ertrag erzielen. Mit über 35 Jahren Erfahrung im Nebenproduktmarkt sind wir ein Geschäftspartner, auf den Sie sich verlassen können. 

CO2-Fußabdruck des Schweins

Aufgrund der Verwendung von Nebenprodukten wie Kartoffeldampfschalen, Weizenstärke und Biertreber sowie der hohen Effizienz der niederländischen Schweinezucht gehört der CO2-Fußabdruck des niederländischen Schweins mit 3,74 kg CO2 pro kg zu den niedrigsten der Welt. Eine Leistung, auf die wir als Niederlande stolz sein können. Der Agrarunternehmer spielt somit eine wichtige und wesentliche Rolle bei der Reduzierung des CO2-Fußabdrucks in den Niederlanden. Untersuchungen von Blonk Consultants und ABN AMRO zeigen, dass eine weitere Reduzierung des CO2-Fußabdrucks des Schweins möglich ist. Mit den Nebenprodukten von Looop können wir dazu beitragen und zusammen mit Ihnen, dem Schweinehalter, den CO2-Fußabdruck weiter reduzieren.  

Zusammenarbeit

Durch unsere Zusammenarbeit in der Kette, zu deren Glieder Looop und die Schweinezuchtbetriebe gehören, liefern wir Effizienz und arbeiten gemeinsam an dem Ziel, den CO2-Fußabdruck des Schweins noch weiter zu reduzieren. Starke Partnerschaften  bilden dafür die Grundlage. Bei Looop sind wir deshalb stolz auf unsere Partnerschaften. Denn ohne unsere Partner, darunter auch die Schweinezuchtbetriebe, könnten wir unsere Aufgabe nicht erledigen. Nur gemeinsam können wir den Kreislauf schließen und jeden Tag einer 100 % zirkulären Welt ein Stück näher kommen,  in der es keinen Abfall mehr gibt. Sehen Sie eine mögliche Zusammenarbeit mit Looop? Dann wenden Sie sich bitte an mich. 

Kontaktieren Sie mich

Möchten Sie weitere Informationen darüber, welche Nebenprodukte für Ihre Schweine geeignet sind, oder sehen Sie eine mögliche Zusammenarbeit mit Looop? Bitte kontaktieren Sie mich und wir finden gemeinsam heraus, ob wir etwas füreinander tun können.


Jasmijn van Wakeren, Product Manager Pigs
jvwakeren@looop.company +316 37 33 42 64 

Jasmijn Product Manager Pigs